Podiumsgespräch ,Mediation und Bürgerbeteiligung’ am 20. Februar 2018 um 19 Uhr in der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Verena Werhahn

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Mediation, sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten Sie und Euch sehr herzlich zu unserem ersten Podiumsgespräch innerhalb unseres diesjähri­gen Jahres-Schwer­punkt-Themas „Mediation, Bürgerbeteiligung und bürgerschaft­liches Engagement“ (s. auch Einladungsschreiben anbei):

„Mediation und Bürgerbeteiligung in der öffentlichen Planung – ein Dilemma?“

Mitgliederversammlung 2017: Der neue Vorstand ist gewählt!

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Liebe Mitglieder,

auf der Mitgliederversammlung am 4. November 2017 wurde der neue Vorstand gewählt. Verena Werhahn wurde als Vorsitzende bestätigt.

Die weiteren gewählten Vorstände sind: Dr. Monika Pasetti als stellv. Vorsitzende, Dr. Alexander von Aretin als 2. stellv. Vorsitzender und neuer Schatzmeister sowie Olav Berger und Axel von Hoerschelmann, die beide wiedergewählt wurden. Neu im Team sind, neben Alexander, Edmund Ahrend und Thomas Schommers.

Survey zum Jahresthema 2018

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Liebe Mitglieder,

im letzten Jahr hat uns unser Jahresthema „Mediation und Migration“ gut getragen, so dass wir überlegen, auch im Jahr 2018 wieder mit einem Jahresthema zu arbei­ten. Dazu fügen wir Euch eine kleine Mini-Umfrage bei und möchten Euch bitten, möglichst alle daran teilzunehmen. Es dauert wirklich nur eine Minute – versprochen!

Survey zum Jahresthema 2018: https://www.surveymonkey.de/r/5FR52NH

Polnisch-Deutsches Symposium in Warschau

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Liebe Mitglieder,

wir möchten Euch sehr gerne auf ein polnisch deutsches Symposium am 26. und 27. Oktober in Warschau aufmerksam machen, anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Breslauer Erklärung zur binationalen Kindschaftsmediation.

Einladung zum Workshop „Teambildung – die eigene Rolle erkunden“

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Liebe Mitglieder,

wie angekündigt laden wir Euch – vor unserer Mitgliederversammlung – zu einem spannenden Workshop ein, am Samstag von 10 bis 14 Uhr. Diese Idee kam uns unter anderem auch, um unseren auswärtigen Mitgliedern einen weiteren Anreiz für die Anreise nach Berlin zu bieten. Großer Dank an unser Mitglied Edmund Ahrend für die Organisation!

Der Titel des Workshops lautet „Teambildung – die eigene Rolle erkunden“ und vermittelt Kompetenzen, wie wir als Mediator/innen aus unserer eigenen Rolle Vertrauen zwischen zwei oder mehreren Konfliktparteien aktiv aufbauen können.

Aktuelles und Sommergrüße vom Vorstandsteam

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Verena Werhahn

Liebe Mitglieder,

hier findet Ihr den Rückblick auf unsere Veranstaltung „Mediation und Migration“ in der Online-Ausgabe der Zeitschrift Mediation aktuell.

Darüber hinaus weisen wir Euch auf dieses aktuelle Stellenangebot hin.

Wir bitten auch noch einmal darum, Euch den Nachmittag des 4.11.17 (ab 15 Uhr) für die Mitgliederversammlung in Berlin-Kreuzberg zu notieren. Die ausführliche Einladung erfolgt einen Monat vor der Veranstaltung.

Herzliche Sommergrüße
Euer Vorstandsteam

Einladung zum Themenabend in der Reihe „Mediation und Film“

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Verena Werhahn

Liebe Mitglieder,

wir hoffen, dass 2017 für Euch fröhlich und schwungvoll begonnen hat, und melden uns heute mit neuen Programmhinweisen.

Doch zunächst möchten wir dem Team des Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement noch einmal herzlichst gratulieren: Im Ranking der besten Fernstudium-Unis hat es der MSM auf Platz 1 geschafft! Wir finden das einfach großartig – ganz herzlichen Glückwunsch!!!

Unser nächster Themenabend in der Reihe „Mediation und Film“ wird am 2. März um 19.30 Uhr bei „Meeet“ stattfinden.

Interkulturelle Mediation – Einladung zum Podiumsgespräch

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Verena Werhahn

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, liebe Freunde der Mediation,
sehr geehrte Damen und Herren,

zum Beginn des Advents bitten wir Sie und Euch mit der beigefügten Einladung zu einem besonderen Podiumsgespräch (2.12.2016 um 19 h im Alten Palais der Humboldt Universität zu Berlin), dessen Thema angesichts der globalen Herausforderungen der Zeit immer größere Bedeutung gewinnt: die interkulturelle Mediation. Der Abend ist eingebettet in unser Jahres-Schwer­punkt-Thema „Mediation und Migration“.
Ein herzlicher Dank geht sowohl an das Institut für Anwaltsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin als auch an das Grüne Netz Mediation für die Unterstützung bei der Vorbereitung.

ERSTE ERGEBNISSE DER BUNDESWEITEN RECHERCHE “MEDIATION UND FLÜCHTLINGE”

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Verena Werhahn

Liebe Mitglieder,

im Zusammenhang mit unserem Jahresthema „Mediation und Flüchtlinge“ hatten wir Euch aufgefordert, uns bei einer bundesweiten Recherche zu unterstützen: Wir wollten wissen, welche Erfahrungen ihr mit Mediation oder mediativen Angeboten im Flüchtlingskontext gemacht habt und welche Angebote nach Eurer Kenntnis bereits existieren und umgesetzt werden.

Inzwischen haben uns zahlreiche Rückmeldungen erreicht. 1000 Dank dafür!

THEMENABEND: Fortsetzung unserer Reihe “Mediation und Film” (25.10.2016, 19.00 Uhr)

Geschrieben von admin am in Aktuelles

Von Axel von Hoerschelmann

Liebe Mitglieder und liebe Gäste unserer Mitglieder,

in der Reihe „Mediation und Film“ möchten wir Sie und Euch zur nächsten Veranstaltung herzlich einladen:

am 25. Oktober 2016 um 19 Uhr,

bei „Meeet“ im “Stuck-Raum” des Hauses West,
Konstanzer Straße 15A, 10707 Berlin,
U-Bahnhof: Konstanzer Straße o. Fehrbelliner Platz.

Zum Themenschwerpunkt des Vereins  „Mediation und Flüchtlinge“ wollen wir in Zusammenarbeit mit dem „Migrationsdienst e.V.“ zwei dort unter Ideenentwicklung, Regie und Darstellung durch Migranten und Flüchtlinge entstandene Filme zeigen. Schwerpunkt dieser Filme sind Flüchtlings- und Migrationsprobleme aus der Sicht der Migranten und Flüchtlinge selbst. Das Wissen darüber erscheint uns als unverzichtbarer Bestandteil jeden Ansatzes zu Konfliktlösungen im Migrationskontext. Dieser Ansatz wird jedoch häufig nicht wahrgenommen.

Der erste Film „In Transit“ erzählt eine Fluchtgeschichte junger Leute, die alltäglich ist – in ihren Einzelheiten zeigt sie beispielhaft Konflikte und Konfliktlagen.
Zum Trailer bitte hier einsehen: https://www.youtube.com/watch?v=LcNwPCqIMCo

Der zweite Film „Riko“ beleuchtet ausschnittweise das, was wir mit „Integrationsproblemen“ be- und umschreiben. Was passiert mit Menschen nach ihrer Ankunft in Deutschland? Welche Konfliktlagen spielen eine Rolle? Auch hier haben junge Migranten und Flüchtlinge die Filmidee entworfen, die Regie übernommen und die Rollen als Darsteller besetzt.
Zum Trailer bitte hier: https://www.youtube.com/watch?v=7C93C0gm_EU

Um mit uns zu diskutieren, sind von den Film-Mitwirkenden als Gäste angefragt: Shukrullah J. (“In Transit”) sowie Arber Tahiri und Mergim Dullovi (“Riko”).

Nicht nur die Filme, sondern deren Entstehungsgeschichte selbst sind ein Stück Konfliktbearbeitung im Themenfeld „Flüchtlinge“. Wie dies am Beispiel des Films „In Transit“ in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, zeigt etwa ein Artikel in der „Märkischen Oderzeitung“, http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1474102, vom 13. April 2016. Diese öffentlichen Einsichten zu vertiefen, dazu dient der Abend.

Wir freuen uns auf Ihr und Euer zahlreiches Erscheinen. Für einen kleinen Beitrag von 5 Euro sind auch Gäste unserer Mitglieder sehr herzlich willkommen. Also leitet die Einladung gerne an Freunde und Bekannte weiter!

Wir bitten um Eure Zusagen bis zum 21. Oktober 2016 unter unterer Mailadresse: wissenschaft.praxis.mediation@gmail.com.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Mit herzlichen Grüßen, im Namen des Vorstands,
Axel von Hoerschelmann