Filmabend im DELPHI Lux zusammen mit dem Projekt M-Power am 25.4.2018 um 18 Uhr

Geschrieben von admin am in MSM

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, liebe Freunde unseres Vereins,

im Rahmen unseres diesjährigen Themenschwerpunkts „Mediation, Bürgerbeteiligung  und zivilgesellschaftliches Engagement“ wollen wir zeigen, wie junge Migrantinnen und Geflüchtete Chancen ihrer Integration in unsere Gesellschaft selbst mit filmischer, professionell begleiteter Arbeit in die Hand nehmen.

Das Projekt Mpower, Berlin, eröffnet uns diese Möglichkeit zur Darstellung mit freundlicher Unterstützung der YORCK- Kinogruppe.

In unserer Reihe “Mediation und Film” laden wir herzlich ein zum Filmabend in das gerade neu eröffnete Kino DELPHI Lux (https://www.yorck.de/kinos/delphi-lux),  YVA Bogen, Kantstr. 10, 10623 Berlin. In Zusammenarbeit mit dem Projekt M-Power (http://mpower-maedchen.de/) und mit freundlicher Unterstützung der  YORCK- Kinogruppe werden am 25. April 2018 um 18 Uhr von jungen Migrantinnen und Geflüchteten selbst hergestellte Filme gezeigt. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 Vorgeführt werden drei Kurzfilme:

Gollwitz (ca. 25 Min.), ein ungewöhnlicher Blick auf ein kleines Dorf in Brandenburg. Der Film ist 2016 im Rahmen eines Workshops entstanden. Was passiert, wenn junge Menschen aus fernen Ländern, sprachlich noch nicht sicher, aber mit dem Willen, ihre Sicht auf das Dorf in einen Film zu formen, auf die brandenburgische Bevölkerung treffen? Überraschungen sind nicht auszuschließen.

„Schönste Mutter“ (ca. 15 Min.) ist das klare Portrait einer bildungswütigen Tochter, die ihren widerständigen Weg zu Eigenständigkeit und zur Abgrenzung von beengenden Umständen zu gehen versucht.

„Mensch aus Glas“ (ca. 25 Min.) ist eine Integrationsgeschichte, die die höchst unterschiedlichen Fähigkeiten, Interessen und Kämpfe innerhalb einer zugewanderten Familie zeigt, die schon länger in Deutschland lebt.

Im Anschluss an die Filme moderiert Axel von Hoerschelmann ein Gespräch mit Mervete Bobaj, Projektleiterin bei Mpower und mit jungen Frauen in dem Projekt, die ihre Flucht- und Migrationserfahrungen in Drehbuch, Schauspiel, Regie und Kamera umgesetzt haben.

 Es wird „sehenswert” und spannend! Wir freuen uns auf Ihr und Euer zahlreiches Erscheinen, auf das Wiedersehen und Kennenlernen!

Unserem Vorstandsmitglied Axel von Hoerschelmann danken wir für die Vorbereitung des Abends!

Herzliche Frühlingsgrüße + auf bald
Euer Vorstandsteam

PS:

Mpower – für geflüchtete Mädchen und (junge) Frauen’ haben wir in der Reihe „Mediation und Film“ bereits vorgestellt (http://mpower-maedchen.de/).

Das Projekt Mpower unter der Trägerschaft von KommMit – für Migranten und Flüchtlinge e.V. sucht Unterstützung für Empowerment-Projekte für und mit geflüchteten Mädchen und (jungen) Frauen. Das Projekt ist jetzt auf betterplace.org: https://www.betterplace.org/de/projects/47085-mpower-fur-gefluchtete-madchen-undjunge-frauen

betterplace.org ist eine Plattform für soziales Engagement: Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen hier auf Menschen, die helfen wollen.

Jeder kann mitmachen und mit paar Euro eine richtig gute Sache unterstützen!

Tags: